Lassi-Vielfalt - Es gibt mehr als Mango-Lassi

Lassi sind hauptsächlich kalt servierte Joghurtgetränke, deren Ursprung in Indien liegt. Abwandlungen des indischen Lassi finden sich auch in der Türkei und dem osteuropäischen Raum. In Mitteleuropa haben Sie über die Gastronomie Einzug gehalten - kaum ein indisches Restaurant, das nicht täglich mehrere Dutzend Lassi verkauft.
 

Lassi-Vielfalt
Bildquelle: Timo Klostermeier / pixelio.de


Die ersten Lassi fanden bereits in Texten aus der verdischen Zeit Erwähnung. Kalte Lassi werden häufig zu scharfen Gerichten serviert, da ihr Fettgehalt die Schärfe mildert. Auch sind sie an heißen Tagen ein gehaltvolles Erfrischungsgetränk.

Für die Lassi-Basis werden Joghurt und Milch oder Wasser im Verhältnis 1:1 gemixt und dann je nach Wunsch mit weiteren Zutaten angereichert.

Der wohl in Deutschland bekannteste dieser Drinks ist der Mango-Lassi. Hierfür werden Joghurt, Milch, pürierte Mango, Zucker und eventuell Safran gemixt und dann kalt serviert.

Bei der Herstellung von Lassi sind der Fantasie jedoch keine Grenzen gesetzt. Von süß bis herzhaft kann der eigenen Kreativität freien Lauf gelassen werden.

Süße Lassi-Variationen

Ein süßer Lassi ist ein gehaltvolles und schmackhaftes Getränk und kann, besonders im Sommer, als Zwischenmahlzeit genossen werden.

Neben dem Mango-Lassi sind Drinks mit Kiwi, Lychee, Erdbeeren, Banane und Zitrusfrüchten sehr beliebt. Unterschiedliche Gewürze, wie Safran, Vanille, Ingwer oder Honig können für viel Abwechslung bei der Herstellung sorgen.

Wer es besonders asiatisch haben möchte, würzt mit Kardamom, Palmenblüten-Samen, Rosenwasser oder Kreuzkümmel und gibt ein wenig Essig in das Getränk. Beinahe jedes asiatische Land hat ein eigene Lassi-Rezepte, die zum Nachkochen einladen und zur Inspiration dienen können.

Herzhafte Lassi

An heißen Sommertagen ist ein herzhafter Lassi der optimale Drink. Im Gegensatz zu süßen Lassi werden die herzhaften Variationen mit Salz zubereitet. Dies sorgt für eine optimale Mineralstoffversorgung im Sommer.

Besonders erfrischend ist der Gurken-Lassi. Hierfür wird die Grundrezeptur mit Gurken und Salz gemixt und der Drink sehr kalt serviert. Des Weiteren lassen sich mit Wassermelone, Papaya oder Tomate schmackhafte Lassi herstellen.

Mit ein wenig Kreativität und Mut zum Ausprobieren ist die Zubereitung eines Lassi ein Kinderspiel.

 

Lesen Sie ruhig weiter