Ein Marketing-Plan für Ihr Café

7 Tipps, wie Sie die Neueröffnung Ihres Cafés bewerben können - Sie wollen demnächst ein Café eröffnen oder haben bereits eines eröffnet? Dann denken Sie neben Konzept und Businessplan auch an einen Marketingplan für Ihr Café.
 

Ein Marketingplan für Ihre Cafè-Eröffnung


Wir geben Ihnen sieben Tipps, wie Sie Ihr Café in aller Munde bringen.

Wenn Sie die Neueröffnung eines Cafés planen, haben Sie meist schon viele Hürden genommen. Sie haben eine Location ausgewählt, einen Geschäftsplan erstellt, ein Unternehmen gegründet, den Arbeitsablauf organisiert und Produkte eingekauft. Nun steht der Tag der Eröffnung an.

Was noch fehlt, ist ein passender Plan für Ihre Marketing-Maßnahmen. Denn nur so werden auch genügend Menschen von Ihrem neuen Café erfahren.

Am besten erarbeiten Sie die Werbemaßnahmen für Ihr Café schon vor der Eröffnung, schließlich soll dieser Tag das erste große Ereignis "im Leben" Ihres Unternehmens werden.

Die Möglichkeiten für die Bewerbung eines Cafés sind vielfältig. Wir stellen Ihnen einige vor.
 

1. Corporate Identity – Schaffen Sie eine Marke, die man sich merkt

Das Konzept Ihres Cafés spielt eine große Rolle für dessen Erfolg. Denn erfolgreich sind Sie nur, wenn Sie eine besondere Geschäftsidee haben und diese in das Umfeld passt.

Damit sich Ihr Konzept in allen Werbemaßnahmen widerspiegelt, lassen Sie sich von einem Grafiker oder einer Grafikagentur wie PrimaLine ein einheitliches Erscheinungsbild entwerfen.

Die damit geschaffene Corporate Identity verwenden Sie für die Gestaltung Ihres Cafés ebenso wie für die Werbemittel und die Speisekarte sowie alle sonstigen Elemente mit Außenwirkung. So wird Ihr Café überall schnell wiedererkannt.
 

2. Die Außenwerbung Ihres Cafés

Sie haben Ihr Café schön gestaltet, nun vergessen Sie nicht die Außenwirkung! Neben Leuchtkästen und Werbetafeln wie sie Unternehmen wie Kiwi Werbetechnik herstellen, sollten Sie auch an Beschriftungen für Schaufenster und Türen denken.

Seien Sie kreativ bei der Gestaltung Ihrer Fensterfronten. Bringen Sie neben der Tür Tafeln und Menükarten an. Um bei Ihren potenziellen Kunden einen kleinen Aufmerksamkeits-Stopp zu erreichen, setzen Sie auch Plakataufsteller, Fahnen oder Fußboden-Aufkleber ein.
 

3. Verteilen Sie Flyer in der Nachbarschaft Ihres Cafés

Verteilen Sie Flyer in Ihrer Nachbarschaft. Schließlich sind die Nachbarn Ihre wichtigste Kunden-Klientel. Diesen Flyer können Sie von Ihrem Grafiker gestalten und problemlos günstig über eine Online-Druckerei wie Flyeralarm drucken lassen.

Für die Verteilung planen Sie eine Promotion-Aktion ein, zum Beispiel auf einem Stadtteilfest. Bei Promotion-Agenturen wie Inovisco können Sie Promoter buchen, deren Auftreten einen passenden Bezug zu Ihrem Café herstellen sollte.
 

4. Laden Sie Ihre Nachbarn zur Café-Eröffnung ein

Im Zuge der Flyer-Aktion können Sie Ihre Nachbarn, Partner und potenziellen Kunden zur Eröffnung einladen. Die Eröffnung Ihres Cafés ist ein schöner Anlass sich kennenzulernen und wichtige Verbindungen für die Zukunft zu knüpfen.

So wird nicht nur der erste Tag im Leben Ihres Cafés gefeiert, sondern auch gleich noch ein Erlebnis für den ganzen Stadtteil geschaffen.
 

5. Rabattaktion für die Café-Eröffnung und weitere besondere Anlässe

Bieten Sie zur Eröffnung eine Rabatt- oder Gutschein-Aktion an. Auch für später noch folgende, besondere Anlässe können Sonderaktionen zu mehr Café-Besuchen und mehr Umsatz und Gewinn führen.

Koppeln Sie die Aktion mit Werbung in lokalen Zeitungen und Zeitschriften, mit erneuten Handzetteln oder einer Teilnahme an Stadtteil-Events. So schaffen Sie Omnipräsenz bei Ihrer Zielgruppe.

Übrigens: Setzen Sie bei den Aktionen nicht nur auf Preisnachlässe. Geben Sie eher ein kleines Präsent obendrauf anstatt einen Preis zu senken!
 

6. Die eigene Website fürs Café

Eine der wichtigsten Marketing-Maßnahmen ist die Online-Präsenz Ihres Cafés. Der Ausgangspunkt dafür ist eine eigene Website.

Auf der Website informieren Sie die Besucher stets über aktuelle Informationen sowie die Öffnungszeiten und Sonderaktionen des Cafés.

Lassen Sie sich eine Website mit einem CMS (Content Management System) erstellen, zum Beispiel im Rahmen eines Online-Pakets für Gründer, wie es hier die Werbeagentur zweiteam aus Stuttgart anbietet. Eine so erstellte Website können Sie nach der Fertigstellung selbst aktuell halten.

Wichtig ist, dass die Website "responsive" ist, also auf mobilen Endgeräten gut dargestellt wird und problemlos gelesen werden kann. Das ist für ein lokales Unternehmen wichtig, nach dem sehr oft auf Smartphones gesucht werden wird.
 

7. Immer wichtiger: Online-Marketing fürs Café

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten für Marketing-Aktivitäten. Versuchen Sie, viele davon konsequent zu nutzen. Achten Sie dabei nicht nur auf Google oder eine hohe Zahl an Fans auf Facebook. Ziel muss es sein, in vielen Online-Kanälen Kontakt zu neuen und bestehenden Kunden aufzubauen – schön wären 5 bis 10 solcher "Traffic-Kanäle".

Gerade für gastronomische Einrichtungen wie ein Café spielt Social Media eine große Rolle. Neben Facebook sind da auch Instagram, Pinterest, Yelp oder Stadt-Portale interessant – hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Nutzen Sie auch alle Angebote der Suchmaschine Google. Melden Sie Ihr Café bei Google My Business an, pflegen Sie dort den Google-Maps-Eintrag für Ihr Café und eine Google+ Seite.

All diese lokalen Online-Marketing-Maßnahmen tragen dazu bei, dass Ihr Café gut über Suchmaschinen gefunden wird.

 


 

 

 

Diese Gastro-Tipps dürften Sie ebenfalls interessieren