So kaufen Sie Obst richtig ein

Süße Erdbeeren und knackige Kirschen - saisonale Köstlichkeiten, die zur richtigen Zeit des Jahres auch in unseren Breiten prächtig gedeihen. Der Sommer ist die optimale Zeit, diese frechen Früchtchen in allerlei Salaten, Torten und Süßspeisen zu genießen. Direkt vom regionalen Erzeuger gekauft, schmecken sie erntefrisch nach Sommer und Feld und weisen ihren optimalen Vitamingehalt auf. Hier ein paar Einkaufstipps für frisches Obst.
 

So kaufen Sie Obst richtig ein


Wer keinen örtlichen Obstbauern in der Nähe hat, muss auf saftiges Obst noch lange nicht verzichten. Allerdings sollte man bei Supermarkt-Ware gut prüfen, was man sich ins Körbchen legt.

Erdbeeren beispielsweise zeigen nur wenige Stunden nach der Ernte ihren prächtigen, vollen Glanz. Mit der Zeit verlieren die Früchte Wasser und spätestens am Tag nach der Ernte sehen sie matt und stumpf aus. Das Gleiche gilt für Kirschen. Auch Kirschen sollten einen vollen Glanz und eine pralle Oberfläche aufweisen. Dass sie frei von Druckstellen und sonstigen Schadstellen sein müssen, versteht sich von selbst.
 

Tipps für den Melonen-Kauf im Supermarkt

Etwas schwieriger ist die Qualität von Melonen zu beurteilen, da die Melone ihren Reifegrad nicht ohne Weiteres preisgeben möchte!

Honigmelonen lassen sich immerhin noch am Duft erkennen. Bei Wassermelonen wird aber auch die feinste Nase schlicht versagen.

Wer den Reifegrad einer Melone testen möchte, der klopfe leicht mit dem Fingerknöchel dagegen. Ein dumpfer Klang lässt auf einen guten Reifegrad und köstliches Fruchtfleisch schließen.
 

Tipps für den Kauf von Apfel und Birne im Supermarkt

Äpfel, Birnen, Pflaumen, Weintrauben - wenn sie reifen, geht der Sommer langsam zur Neige. Nicht allerdings, ohne uns mit luftigen Kuchen oder mit hausgemachten Kompotten zu entschädigen.

Äpfel und Pflaumen eignen sich hervorragend für Blechkuchen. Birnen und Pflaumen schmecken köstlich in sommerlichem Kompott. Für Pflaumen gilt, sie sollten auf sanften Fingerdruck entsprechend nachgeben. Weder zu weich, noch zu hart sein - doch vor allem ohne Wurmstich!


Übrigens: Frische Weintrauben erkennt man an ihrer klaren Farbe und ihrem prallen Fruchtkörper. Viel sagen aber auch die Fruchtstängel aus. Sind sie knackig-grün, dann ist auch die Traube frisch!
 

 

 

Noch mehr Einkaufs- und Schlemmer-Tipps von uns: